Kernlehrpläne

Deutsch

Der Deutschunterricht wird nach dem Kernlehrplan Deutsch für NRW sowie den Kriterien für den guten Unterricht nach der Qualitätsanalyse NRW erteilt.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die angemessene Förderung der heterogenen Schülerschaft gelegt. Diesen Voraussetzungen Rechnung tragend, gewinnt die mündliche Leistung immer mehr Gewicht. Da auch im Berufsleben die sichere mündliche Präsentation in allen Berufsgruppen erforderlich ist, wird diese im Unterricht besonders trainiert.

Im Kontext der Vielschichtigkeit der Gesellschaft, ihren „Sprachbarrieren“ und Kenntnissen, und der Aufgabe, die SuS mit zunehmender Dauer auf die Bedürfnisse ihrer beruflichen Zukunft vorzubereiten, liegen die Schwerpunkte des Unterrichts im Fach Deutsch auf Wortschatz, Orthografie, Schreiben, Lesen und in der Reflexion über Sprache.

Für SuS, die durch LRS oder noch nicht ausreichende Deutschkenntnisse vor besonderen Herausforderungen stehen, bietet die Schule nach Bedarf und personellen Möglichkeiten Förderunterricht in Kleingruppen zusätzlich zum regulären Unterricht an.

 

Englisch

Wir planen den Englischunterricht auf der Basis der vorliegenden Kernlehrpläne. Die geforderten Qualitätsstandards werden von uns durch parallele Arbeiten überprüft. Dazu verwenden wir die Kontrollaufgaben des Lehrwerks „Blue Line“ (Klett) ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 5. Die Bewertung wurde in der Fachkonferenz erarbeitet. Regelmäßiges Abfragen der Vokabeln gibt den Schülern und Eltern eine Rückmeldung über den Lernstand des Wortschatzes der SuS.

Mathematik

Die Themen und Aufgabenstellungen des Mathematikunterrichts orientieren sich an den Kernlehrplänen, die im schuleigenen Lehrplan umgesetzt sind. Dort sind die Inhalte sowie die zu erreichenden Kompetenzen beschrieben und darauf abgestimmte Schlüsselaufgaben verfügbar. Der Stoffplan (Themenfolge) wird – bezogen auf die Erfordernisse des Jahrgangs – zu Beginn des Schuljahrs von den Fachlehrern gemeinsam festgelegt.

In allen Jahrgängen wird der Matheunterricht vierstündig (außer Stufe 7 und 9: dreistündig) erteilt.

Ab Klasse 7 werden die SuS (wie in Englisch auch) dem Grund- oder Erweiterungskurs zugeordnet. Ein „befriedigend“ in einem E-Kurs ist eine Voraussetzung für den Besuch der Klasse 10, Typ B, welche mit der Fachoberschulreife (FOR) abschließt. In der Regel sind es dann vier Kurse  in einem Jahrgang, sodass die einzelnen Lerngruppen kleiner sind als beim Klassenunterricht. Bis zum 9. Schuljahr kann ein  Schüler bei guten Leistungen und entsprechender Arbeitshaltung in den E-Kurs wechseln.

Zu Beginn des zweiten Halbjahrs der Klasse 8 stehen in den Hauptfächern  die landesweiten Lernstandserhebungen an.  Ab diesem Jahrgang kommt auch der Taschenrechner verstärkt zum Einsatz, wobei die schriftlichen Rechenverfahren keineswegs vernachlässigt werden.

Im 10. Schuljahr haben wir die Zentralen Prüfungen im Blick. Ab dem zweiten Halbjahr wollen wir unsere SuS dafür so gut wie möglich qualifizieren. Dazu wird in diesem Jahrgang eine zusätzliche Förderstunde angeboten

Gesellschaftslehre

Der Lernbereich Gesellschaftslehre beinhaltet die Fächer Erdkunde und Geschichte/Politik.

In diesem soll das Verständnis globaler, raumrelevanter, sozialer, politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Ereignisse, Strukturen und Prozesse vermittelt werden, um die SuS zu befähigen, als mündige Bürger am politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben unserer Gesellschaft teilnehmen zu können. Neben der Vermittlung der fachlich-inhaltlichen Kompetenzen im Unterricht des jeweiligen Faches liegt darüber hinaus ein Schwerpunkt in der Erkundung des Nahraumes und der Auseinandersetzung mit regional raumrelevanten und geschichtlichen Fragestellungen.

Naturwissenschaften

Den Naturwissenschaften als Teil des Mint- Bereichs (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) kommt in unserer heutigen Gesellschaft eine hohe Bedeutung zu. Daher ist es uns ein großes Anliegen die Fächer Biologie, Physik und Chemie unseren SuS nahe zu bringen und ihr Interesse für diese Fächer zu wecken. Die SuS erhalten Einblicke in die Grundlagen und Gesetzmäßigkeiten der Naturwissenschaften und erkennen ihre Bedeutung sowohl für den Arbeitsmarkt als auch für unsere Gesellschaft und den Erhalt des ökologischen Gleichgewichtes unserer Erde.

Arbeitslehre

Wirtschaftslehre

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla euismod condimentum felis vitae efficitur. Sed vel dictum quam, at blandit leo.

Hauswirtschaft

Im Fach Wirtschaftslehre werden Kenntnisse vermittelt, die jeder Mensch als Teilnehmer am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben benötigt, sei es als Verbraucher oder innerhalb der Berufs- und Arbeitswelt.

Die SuS sollen befähigt werden, ihre eigene Position und Handlungsfähigkeit im Wirtschaftsgefüge zu erkennen sowie diese zu beurteilen.

Technik

Der Technikunterricht als ein unverzichtbarer Baustein umfassender Allgemeinbildung vermittelt den SuS an unserer Schule grundlegende praxisorientierte Fähigkeiten. Die Technik als Unterrichtsfach ist darauf ausgerichtet zu veranschaulichen, wie mit einfachen Hilfsmitteln und Werkzeugen Dinge produziert werden, die Lebensbedingungen vereinfachen bzw. verbessern. Dabei sind gestalterische Aspekte genauso zu berücksichtigen wie auch die Schulung der Motorik.

Die technische Grundbildung gibt weiterhin eine gute Orientierung in einer zunehmend komplexen technischen Welt und vermittelt in vereinfachter Form

Fertigkeiten und Schlüsselqualifikationen, die maßgeblich entscheidend sind für viele Berufsfelder im Handwerk sowie in der Industrie.

Der Technikunterricht wird in den Klassen 7,8,9 und 10 im Halbjahreswechsel mit Hauswirtschaft erteilt.

In Klasse 7 steht der Werkstoff Holz im Vordergrund. Die SuS lernen den Umgang mit den für den Unterricht zugelassenen Maschinen kennen und haben die Möglichkeit einen Bohrmaschinen-Führerschein zu erwerben.

In Klasse 9 steht sowohl der Werkstoff Holz als auch die Einführung in die Elektro-Technik im Vordergrund. Bereits schon erworbene Fähigkeiten werden erweitert und vertieft.

In der Jahrgangsstufe 10 liegt der Unterrichtsschwerpunkt auf dem Werkstoff Metall und der Metallverarbeitung. Die SuS lernen Eigenschaften sowie deren Verwendung kennen und üben die Sicherheit im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen zur Metallbearbeitung.

Computertechnik/Informatik

Für die SuS wird es immer wichtiger sich in der medialen Welt zurechtzufinden, Medien kritisch zu analysieren und verschieden Werkzeuge zu benutzen.

Die Inhalte des Faches Technik orientieren sich deshalb am Medienkompetenzrahmen NRW.

Folgende Kompetenzen sollen grundgelegt, erweitert und gefestigt werden:

  • Bedienen und Anwenden
  • Informieren und Recherchieren
  • Kommunizieren und Kooperieren
  • Produzieren und Präsentieren
  • Analysieren und Reflektieren

Die SuS lernen den Aufbau des Internets kennen und die richtige (effektive) Benutzung von Suchmaschinen (Kompetenzen: Bedienen und Anwenden, Informieren und Recherchieren).

Darüber hinaus lernen sie einfache Verschlüsselungsmethoden kennen (z. B. Cäsar-Verschlüsselung) und befassen sich mit der Erstellung eines sicheren Passwortes. Urheberrechtliche Grundlagen sowie datenschutzrechtliche Belange werden ebenfalls behandelt. (Kompetenzen: Bedienen und Anwenden, Analysieren und Reflektieren).

Die SuS lernen auch verschiedene digitale Werkzeuge, deren Funktionsumfang, sowie deren Bestandteile kennen (z. B. die verschiedenen Komponenten des PC‘s – Kompetenzen: Bedienen und Anwenden, Analysieren und Reflektieren).

Katholische Religion 

Als katholische Schule ist es unsere Aufgabe, den SuS einen verstehenden Zugang zu religiösen Weltdeutungen und Lebensweisheiten zu erschließen.

Sie sollen schrittweise zu verantwortlichem Denken und Verhalten in Hinblick auf Religion und Glaube befähigt werden. Dabei wollen wir die SuS zu einer eigenen Stellungnahme ermutigen, indem wir den Unterricht in den christlichen und gesellschaftlichen Jahreskreislauf einbinden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla euismod condimentum felis vitae efficitur. Sed vel dictum quam, at blandit leo.

Kunst, Musik, Textilgestaltung

Der Fach Musik wird aus personellen Gründen an unserer Schule z.Zt. nur in Klasse 5 unterrichtet. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Erlernen des Blockflöten- und Glockenspiels (Orffsche Instrumente). Notenlesen, Rhythmusschulung und gemeinsames Musizieren sind weitere Bestandteile des Unterrichts.

Kunst und Textilgestaltung (KuTx)

Das Fach KuTx wird ganzjährig von Klasse 5 bis Klasse 10 einstündig im Klassenverband unterrichtet.

Auch im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes werden zusätzliche kreative Kurse wie z.B. „Leinwand-Malerei“ und  „Nähen an der Nähmaschine“ angeboten.

In einem handlungsorientierten Unterricht, der praktisches Arbeiten und fachtheoretische Reflexion verbindet, wollen wir:

  • das ästhetische Empfinden und Handeln fördern,
  • die Kreativität fördern und die Freude am kreativen Tun wecken,
  • das Sehen-Lernen, d.h. die Sensibilität fördern,
  • das Interesse an kultureller Tradition und an neuen Entwicklungen wecken,
  • die Möglichkeit der Mitgestaltung der eigenen Lebenswelt bewusst machen,
  • das manuelle, feinmotorische Geschick entwickeln,
  • das vorausschauende Planen und das Problemlöseverhalten schulen,
  • den verantwortlichen Umgang mit Materialien und Werkzeugen wecken,
  • Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung geben,
  • Möglichkeiten der beruflichen Entscheidung aufzeigen.

Die museumspädagogische Zusammenarbeit mit dem „Schloss Morsbroich“ und  Kölner Museen ist Teil der Vermittlung auch kunsthistorischer Aspekte.

Sport

Der Fachbereich Sport erfährt an unserer Schule eine ganz besondere Beachtung.

Neben den vielseitigen körperlichen Erfahrungen wird betont Wert gelegt auf kognitive Erlebnisse wie „Leistung erbringen und reflektieren“ oder „gemeinsam handeln, wettkämpfen und sich verständigen“, wobei der Schwerpunkt auf den Begriffen „gemeinsam“ und „sich verständigen“ liegt.

Die Städt. Kath. Hauptschule gehört zum Verbund „Eliteschule des Fußballs“ und kooperiert mit Bayer 04 Leverkusen.

Wahlpflichtunterricht 

Der Wahlpflichtunterricht der KHS umfasst Lernkurse (kurz WP genannt), die von den SuS gewählt werden können, die aber dann auch verpflichtend besucht werden müssen.

Das Angebot der Lernkurse variiert von Halbjahr zu Halbjahr. Die Klassenstufen 7 – 9 und die Klassen 10 Typ A wählen aus den Bereichen Sport (z.B. Fußball), Kreativität (z.B. Leinwandmalerei oder Rap), Hauswirtschaft (z.B. Kochen oder Backen), Technik (z.B. Werken/ Informatik) oder auch aus Themen der Gesellschaftskunde (z.B. Umweltschutz oder Streitschlichtung) in der Regel für ein Halbjahr einen für sie interessanten Kurs.

Der WP-Kurs wird 1,5 stündig unterrichtet und fließt am Ende des Schuljahres mit Benotung in das Zeugnis ein und ist damit auch versetzungsrelevant.

Logo

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.